Drei Wege aus verschiedenen Himmelsrichtungen 
führen auf die Turnauer Alm.

Von Turnau

Aus der Ortsmitte von Turnau kommend ca. 50 Meter vor dem Ortsende von Turnau (Richtung Großveitsch fahrend) links abbiegen, dann durch den Brücklergraben ca. 5 Kilometer bis zum Parkplatz Greith.* (Adresse für's Navi: Stümbing 77, 8625)
Gehzeit vom Parkplatz: ca. 1,5 Stunden. 
Kinderwagen- und fahrradtaugliche Forststraße!
Das ist auch der klassische Winterweg, über den wir bei Schnee nur mit Tourenski oder mit Schneeschuhen erreichbar sind! 

Von der Brunnalm

Parken beim Alpengasthof Scheikl.
Dann geht es auf einem relativ flachen Weg über die Rotsohlalm in ca. 2 Stunden zu uns.
Diese Route wird auch im Winter von Einigen mit Schneeschuhen oder Tourenski begangen.

Vom Seeberg

Parken auf dem Seeberg und dann in ca. 2,5 Stunden über die Göriacher Alm auf die Turnaueralm.

Von weit her (Weitwandern & Pilgern)

Du willst so richtig weit wandern? Das trifft sich gut!
Unser Schutzhaus liegt an den Weitwanderwegen "vom Gletscher zum Wein" (Etappe 16 führt bei uns vorbei) und "hochsteirische Bergzeitreise", sowie an den europäischen Fernwanderwegen 4 & 6.

PilgerInnen nach Mariazell finden bei uns eine Herberge, nur ca. 20 Minuten abseits der klassischen Route (ab der Rotsohlalm der Beschilderung zu uns folgen).

Öffentlich

Mit dem Zug nach Bruck/Mur. Dann umsteigen in den Regionalbus mit dem Ziel 8625 Turnau Marktplatz. Bei der Weiterreise in den Brücklergraben zum Zustieg ist Kreativität gefragt. Unser Tipp: bei der Bäckerei Seidl am Marktplatz Turnau fragen. Irgendwer fährt immer in den Brücklergraben :) Ansonsten mit dem Taxiunternehmen Steiner: 03862/51333

*Der Parkplatz Greith wird privat zur Verfügung gestellt, basiert also auf dem Entgegenkommen des Besitzers. Wir bitten um platzsparendes Parken und um Beachtung des Parkverbots im gesamten Brücklergraben!

Ein paar Worte zum Haus und zur Erreichbarkeit:
Obwohl die Größe unseres Schutzhauses anderes suggeriert: unsere Infrastruktur entspricht der einer klassischen Almhütte. Das heisst wir sind nicht an das Stromnetz angeschlossen, sondern beziehen unseren Strom aus einer veralteten Photovoltaikanlage die prinzipiell nur für das Licht ausgelegt ist.
Gleiches gilt für den Mobilfunkempfang: Ab der Einfahrt in den Brücklergraben ist der Handyempfang extrem eingeschränkt, überwiegend gar nicht vorhanden. Wer nicht ohne sein Handy sein kann, dem empfehlen wir zumindest für die Stromzufuhr eine Powerbank einzupacken. Für dringende Fälle/Notfälle gibt es ein Hüttentelefon. 

Koordinaten

47°37’32“ N, 15°21’43“ O

Distanzen

Graz 80 km
Wien 143 km
Linz 183 km
Klagenfurt 195 km
Salzburg 270 km
München 397 km
Zürich 735 km